Warum-Eat-Slowly?

 

DER HUNDENAPF GEGEN SCHNELLES FRESSEN

 2 tiefe Noppen vorne
  • kleine Hunde und zur Angewöhnung
  • hastige Fresser

 1 tiefer + 1 hoher  Noppen vorne

  • mittelgrosse Hunde und zur Angewöhnung
  • starke Schnellfresser
 2 hohe Noppen vorne 
  • grosse Hunde und nach Angewöhnung
  • Futterschlinger
Langsames, gründliches Kauen aus dem Napf    kann:

 

  • Die Luftaufnahme beim Fressen verringern, welche zu Fehlgärungen und Blähungen führen kann.
  • verhindern, dass ganze Futterteile in den Verdauungsprozess gelangen, was oft zu unangenehmen Gasen oder Kotproblemen führt.
  • durch zu schnelles Fressen hervorgerufenes Erbrechen verhindern.
  • durch genüssliches Fressen des Futters fühlt sich der Hund schneller satt
  • und kann dadurch zur Reduktion der Futtermenge beitragen
  • Die Aufsplittung der Nährstoffe positiv unterstützen. 
    Es findet eine bessere Futterverwertung durch genügendes Einspeicheln statt.
  • Verdauungsbeschwerden verringern.
  • langsameres Kauen fördert die Kiefermuskulatur und reinigt die Zähne
  • als Trinknapf verwendet, wird das Sabbern verringert und Wasserlachen auf dem Boden vermieden
  • passt in fast alle Napfgestelle und ist auf dem Boden stehend rutschfest
  • in verschiedenen Farben erhältlich, damit er auch Ihnen gefällt

 

  • Nützliche Hinweise:
  • Gewöhnen Sie Ihren Hund mit seinem Lieblingsfressen, allenfalls mit Goodis, an den neuen EAT-SLOWLY Napf.
  • Wählen Sie einen ruhigen Fressplatz, damit Ihr Hund ungestört fressen kann.
  • Stellen Sie den gefüllten Napf bei grossen Hunden erhöht hin.
  • Anfängliche Fressunlust aus dem EAT-SLOWLY Napf sollten Sie wortlos ignorieren und den Napf inkl. Futter nach ca. 20 Minuten wegstellen. Verspürt Ihr Hund bei der nächsten Fütterung wirklich Hunger, wird er fressen.
  • Der EAT-SLOWLY Napf ist sowohl für Trockenfutter- als auch Nassfutter-Ernährung geeignet.
  • Reinigen Sie den Napf nach jeder Fütterung mit heissem Wasser und mildem Reinigungsmittel. Kratzende Schwämme, Bürsten oder Scheuermittel beschädigen das Material.
  • Stellen Sie den Napf nach Gebrauch unerreichbar für Ihren Hund weg.
    Der Hund soll nicht mit EAT-SLOWLY spielen können.
Der Halterungsring kann an einer Mauer, einem standfesten Schrank oder Zwingergitter befestigt werden. EAT-SLOWLY können Sie auch freistehend verwenden oder in ein Napfgestell stellen. Bitte die Höhe immer der Hundegrösse anpassen.
Ansprechpartner für Deutschland:
K. Schanz, Dörflestr. 10, 77709 Wolfach, 
Tel. 07834 / 13 28, 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Copyright eat-slowly.ch / PO

 

 

   
© ALLROUNDER